Staatliche Realschule Langenzenn

Physik

"Ein Gelehrter in seinem Laboratorium ist nicht nur ein Techniker;
er steht auch vor den Naturgesetzen wie ein Kind vor der Märchenwelt.“

Marie Curie



In der Physik werden Naturphänomene sowie Aufbau und Eigenschaften der Materie modellhaft beschrieben. Ihre Forschungsinhalte reichen von den elementaren Bausteinen der Materie bis hin zum Aufbau des Universums. Physikalische Forschung ist durch das Wechselspiel von Theorie und Experiment gekennzeichnet.

Im Physikunterricht eignen sich die Schülerinnen und Schülern deshalb zum einen grundlegende Kenntnisse zu Naturgesetzen und technischen Anwendungen an, andererseits das Verständnis für charakteristische Denk- und Arbeitsweisen der Naturwissenschaft Physik. Die Jugendlichen entwickeln in der Auseinandersetzung mit Fachinhalten Kompetenzen, beispielsweise Erkenntnisse mithilfe von naturwissenschaftlichen Methoden zu gewinnen, theoretische Modelle zu nutzen und kritisch zu reflektieren, fachliche Informationen zu recherchieren, aufzubereiten und zu präsentieren sowie Chancen und Risiken moderner Technologien zu bewerten.

Das Fach Physik leistet somit nicht nur einen wesentlichen Beitrag zur Allgemeinbildung, sondern auch zur Vorbereitung auf die Berufs- und Arbeitswelt sowie zur Persönlichkeitsentwicklung.

Die meisten Schüler der Realschule haben Physikunterricht ab der 8. Klasse, der mathematisch-naturwissenschaftliche Zweig bereits ab der 7.Klasse. Dieser findet in den Fachräumen 0.17 und 0.19 statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok