Staatliche Realschule Langenzenn

Informationstechnologie

Für den IT-Unterricht ist die Realschule Langenzenn gut ausgestattet. Zwei Computerräumen mit jeweils 32 PC-Arbeitsplätzen stehen direkt im Schulhaus zur Verfügung. Darüber hinaus kann noch ein weiterer Computerraum der Stadt Langenzenn mit 20 PC-Arbeitsplätzen genutzt werden.

In den Jahrgangsstufen 6 und 7 vermittelt werden die Grundlagen vermittelt. Neben dem Umgang mit dem PC erwerben unsere Schülerinnen und Schüler Fertigkeiten in den Bereichen Office-Anwendungen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation) und  Bildbearbeitung, so dass diese zeitnah auch in anderen Fächern, beispielsweise bei Referaten, angewendet werden können. Des Weiteren werden Grundlagen der Datenverarbeitung und Objektorientierung vermittelt. Zusätzlich steigern die Schülerinnen und Schüler ihre Medienkompetenz durch die Nutzung und Bewertung der im Internet zugänglichen Informationsquellen.

Bei den Aufbaumodulen werden zunächst die Kenntnisse der Office-Anwendungen vertieft und durch weitere Schwerpunkte entsprechend der Wahlpflichtfächergruppe ergänzt. In der Wpfg I sind dies CAD (technisch) und Programmierung während in der Wpfg IIIb CAD (gestalterisch) vermittelt wird.

IT wird an der Realschule Langenzenn als praktisches Fach unterrichtet, d.h. dass die Fähigkeit zur Umsetzung einer Aufgabe mit Hilfe der digitalen Hilfsmittel im Vordergrund steht. Unterrichtsmaterialen liegen auch aus diesem Grund hauptsächlich in digitaler Form vor.

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok