Staatliche Realschule Langenzenn

Die lange Nacht des Forschens

An der Realschule Langenzenn wird geforscht oder „Warum brennt denn da noch Licht in der Schule?“

Diese Frage hat sich der ein oder andere sicherlich gestellt, wenn er am Donnerstagabend im Klaushofer Weg unterwegs war. Und wenn er genau hingehört hat, konnte er bestimmt Schüler lachen und rätseln hören.
Zum ersten Mal kamen in diesem Jahr die jungen Forscher der Klassen 5b am Abend des 14.02.2019 in die Schule, um an der „Langen Nacht des Forschens“ teilzunehmen. Unter der Leitung von Christin Hensel, Julia Singer und ihrer Forscherkollegen aus den unterschiedlichsten Fächern durfte man sich dort auf spannende und lehrreiche Forscheraufgaben freuen. Hierbei wurden Themen aus Mathematik, Chemie, Biologie, Physik, Musik und Robotik schülernah, fächerübergreifend und mit ganz viel Spaß dargeboten.

Abbildung 1: Junge Forscherinnen in Aktion (v.l.n.r. Anna-Lea Mäusel, Mina Pointner, Letizia Wagner, Felicia Hayn)


Durch Experimentieren, Ausprobieren, Knobeln und Forschen hatten die anwesenden Schüler die Möglichkeit, Sachverhalte selbst zu entdecken. Aber nicht nur Entdeckergeist war gefragt, sondern auch das Denken um die Ecke, sodass man beispielsweise den Spaß an der Mathematik und den Naturwissenschaften neu aufspüren konnte. Durch dieses kreative Wirken am Abend hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich bewusst mit der Schule und deren Zielen zu identifizieren und die Klassengemeinschaft zu stärken. Bei den Experimenten und Knobelaktionen konnten in Kleingruppen Punkte gesammelt werden. Die jeweils besten Teams wurden – unter anderem aufgrund ihrer konstruktiven Zusammenarbeit und ihrer Kreativität – mit einem Preis geehrt. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Die Eltern der 5.-Klässler stellten unzählige Köstlichkeiten für ein stattliches Buffet zur Verfügung.

Abbildung 2: Julia Singer und die drei stolzen Gewinnerteams mit Medaillen, Urkunden und Preisen


J. Singer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok