Staatliche Realschule Langenzenn

Woche der Freundlichkeit 2019

Woche der Freundlichkeit und Wertschätzung vom 04.-08.11.19
Motto: „Wir sind nett zueinander!“

Nach den Herbstferien fand unsere erste pädagogische Woche zum Thema „Freundlichkeit und Wertschätzung“ an der Staatlichen Realschule Langenzenn statt. Sie knüpfte thematisch an die letztjährige Wertewoche an und betonte noch einmal das Thema Wertschätzung.

Das Ziel war es, durch verschiedene Aktionen, die Schüler für einen freundlichen und höflichen Umgang untereinander zu sensibilisieren. Außerdem sollte ihnen bewusst gemacht werden, weshalb Höflichkeit und Freundlichkeit immer noch wichtig sind und wie man sich im Alltag gegenseitig wertschätzend begegnet.

Aus diesem Grund wurden im gesamten Schulhaus bunte Plakate aufgehängt, auf denen Slogans von Prominenten zum Thema Wertschätzung und freundlicher Umgang zu lesen waren. Diese sorgten bereits am Montagmorgen für Aufmerksamkeit und stimmten die Schüler auf die Mottowoche thematisch ein. Des Weiteren begrüßten die Fachlehrer der ersten Stunde ihre Schüler am Montag persönlich per Handschlag bereits an der Klassenzimmertür und empfingen sie mit freundlichen Kommentaren. Selbst unsere Rektorin Frau Glöckner ließ es sich nicht nehmen, durch eine Durchsage die Schüler und auch die Kollegen zu begrüßen und sie auf die Mottowoche einzustimmen.

Am nächsten Tag wurde dann in allen Klassen in der Klassenstunde ein Gespräch zum Thema „Freundlichkeit und Wertschätzung“ geführt. Dazu dienten folgende Fragen als Gesprächsimpuls:

  •  Was macht es mit mir, wenn ich freundlich behandelt werde/andere freundlich behandle?
  • Woran merke ich, dass jemand freundlich ist?
  • Warum ist es wichtig, „Bitte“ und „Danke“ zu sagen?
  • Hast du schon einmal erlebt, wie jemand unfreundlich behandelt wurde?
  • Wie steht es mit dem Thema Höflichkeit in sozialen Netzwerken?
    Halte ich mich dabei an gewisse „Höflichkeitsregeln“? Was dürfen wir nicht?
    Wie schaut es rechtlich aus, wenn man dagegen verstößt?
  • Wie wollen wir uns in der Schule begegnen?
  • Wie können wir alle zu einem guten Schulklima beitragen?

In einem offenen Diskurs stellten viele Schüler fest, dass ihnen allen das Thema Wertschätzung und Respekt am Herzen liegt.

Darüber hinaus gab es eine Pinnwandaktion in der Aula, bei der die Schüler Post-Its zum Thema aufhängen durften. Sie erklärten, für was sie „dankbar seien“ und was sie an anderen „schätzten“. Außerdem fanden die Schüler und die Lehrer freundliche Botschaften im Schulhaus und Botschaften zum Abreißen und Weiterschenken.

 

Aber nicht nur die Schüler waren Teil dieser Mottwoche, sondern auch die Eltern. Zum ersten Mal waren auch sie eingeladen, an einer „Freundlichkeits-Challenge“ teilzunehmen. So wurden sie über kleine Aufgaben aufgefordert, achtsam durch ihren Alltag zu gehen und z.B. durch ein Lächeln, das Wort Danke oder durch das Weitergeben eines Kompliments Freundlichkeit und Wertschätzung aktiv zu leben.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass diese Mottwoche äußerst vielfältig in ihren Aktionen und kreativ in ihrer Umsetzung war. Wir freuen uns bereits auf die nächsten Aktionen.

Das SE-Team (M. Misoph, K. Stierhof)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok